Internationale Standards im Diagnostic Tool Set

Diagnose_Icon_626_251

Standardisierte Programmierschnittstellen werden vor allem definiert, um zwei Ziele zu erreichen: Ein einheitliches Laufzeitverhalten von Test- und Diagnosesystemen unabhängig von der Anwendung und eine einheitliche Integration von VCIs (Vehicle Communication Interfaces) in Testsysteme unabhängig vom Testsystemhersteller und vom OEM.

Vollständig standardisiert sind auch die Schnittstellen des D-Servers. Das D-Server API beschreibt eine Programmierschnittstelle für den symbolischen Zugriff auf Fahrzeuge und Steuergeräte. Die Beschreibung der Fahrzeuge und Steuergeräte erfolgt in der Regel durch ODX-Daten nach ISO 22901-1.

Neben dem DTS COS V7 und dem DTS COS V8 verwendet auch das DTS Monaco diese Standards. Die Verwendung internationaler Standards ermöglicht es Entwicklern, Ingenieuren und Technikern konsistente Diagnosefunktionen und -abläufe zu erstellen sowie über die gesamte Wertschöpfungskette eine zuverlässige Fahrzeugdiagnose sicherzustellen.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/234723_70794/rp-hosting/9675/10677/typo3cms/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar