OBD-App für iOS

App Development

Mit der OBD App von Softing wird ihr Apple iPhone zu einem OBD-Diagnosegerät. Über den OBD-2 WLAN Adapter „HSC VCI“ verbindet sich Ihr Smartphone mit dem Fahrzeug. Sie können mit der OBD App den Fehlerspeicher auslesen sowie Messwerte und Steuergeräteinformationen ermitteln. Kommunikationsdaten aus dem laufenden Betrieb können gespeichert und offline analysiert werden.

Die OBD-App unterstützt folgende OBD-Modes:

– Mode 1: Current Diagnostic Data
Hier werden die aktuellen Messwerte im Fahrzeug gelesen. Die unterstützten Messwerte sind von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich, so dass vor dem eigentlichen Lesen der Messwerte die Wertemenge der unterstützten Messwerte durch einen entsprechenden Funktionsaufruf ermittelt werden muss.

– Mode 2: Freeze Frame Data
Hier werden die Messwerte gelesen, die bei Auftreten des letzten Fehlers gespeichert wurden. So können die Randbedingungen zu dem entsprechenden Fehler ermittelt werden.

– Mode 3: Diagnostic Trouble Codes
Hier werden die aktuellen Fehlerspeichereinträge gelesen.

– Mode 4: Clear Diagnostic Information
Mit dieser Funktion können die Fehlerspeichereinträge gelöscht werden. Unterstütz wird sowohl der US-OBD- (für den US-Markt) als auch der E-OBD-Modus (für Europa).

– Mode 7: Diagnostic Trouble Codes (Last Driving Cycle)
Hier werden die Fehlercodes des letzten Fahrzyklus gelesen.

– Mode 9: Vehicle Information
Hier können Informationen zu den verbauten Steuergeräten ausgelesen werden. Dazu gehören z.B. Teilenummern der jeweiligen Steuergeräte aber auch z.B. die Fahrgestellnummer (VIN). Die Daten unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller.

– Mode A: Diagnostic Trouble Codes (Permanent Status)
Hier werden die Fehlerspeichereinträge gelesen, die den Status ‚Permanent‘ haben. Sie können nicht über Mode 4 gelöscht werden.

Für Mode 1 steht eine spezielle Darstellung zur Verfügung, die es dem Betrachter ermöglicht, Drehzahl, Geschwindigkeit und Kühlmitteltemperatur in großer Schrift anzuzeigen, um diese Werte während einer Testfahrt bequem ablesen zu können.
Alle Modes, bis auf Mode 4, können auch zyklisch ausgeführt werden.

Über die OBD-Funktionen hinaus, kann die gesamte CAN-Kommunikation mit dem Fahrzeug getraced werden und die entsprechenden Trace-Files per Email versandt werden.

Zum Ein- und Ausschalten des Traces und der zyklischen Serviceausführung stehen Schnellauswahlbuttons zur Verfügung

Die Menüs für die VCI-Auswahl und die Einstellungen können ebenfalls über Schnellauswahlbuttons erreicht werden.


Weitere Funktionen/Eigenschaften:

  • Ereignisspeicher löschen. Besonderheit: Löschen des Fehlerspeichers durch Schüttelbewegung des Smartphones möglich
  • Anzeige von Geschwindigkeit, Motordrehzahl und Kühltemperatur auf einen Blick
  • Symbolische Interpretation der Fehlercodes
  • Speicherung der Log-Daten und Sendefunktion über E-Mail
  • Schnellauswahl: Bus-Trace on/off, Cyclic sending on/off, Setup-Menu, VCI Connection on/off
  • Kommunikation gemäß den Standards: ISO 15031-1 bis 6, ISO 15765-4, SAE J1979, SAE J2012


Information und Kommunikation im und mit dem Fahrzeug sind zentrale Bestandteile der automobilen Entwicklung. Bei Softing Automotive entwickeln wir maßgeschneiderte Applikationen für mobile Endgeräte im Business-to-Business-Umfeld. Dabei sind wir auf die wichtigen Plattformen iOS und Android spezialisiert.

Hier entwickeln wir Lösungen für mobile Endgeräte entlang der gesamten Prozesskette. Basierend auf unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit der Anbindung von Fahrzeugen und anderen Schnittstellen bieten wir den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bei der Integration und Realisierung anspruchsvollster Projekte.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/234723_70794/rp-hosting/9675/10677/typo3cms/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar