OTX Studio: Neue Ansichten und Workflows

OTx Studio

OTX Studio – ein Werkzeug für die Erstellung, die Inbetriebnahme und das Debugging von Diagnose- und Testabläufen.

OTX  Studio  ermöglicht  es  die  Beschreibung  und  Implementierung  von  einfachen  Testsequenzen  bis  hin  zur vollständigen Diagnose-Testerapplikation. Ablage und Austausch erstellter Prüfabläufe erfolgen auf Basis  eines standardisierten XML-Formats  gemäß  ISO13209 OTX Studio unterstützt den Anwender durchgängig sowohl in der Spezifikationsphase als auch bei der nach- gelagerten Umsetzung der Prüfsequenzen in ablauffähigen Code. In der Darstellungsform als Flussdiagramm können Abläufe übersichtlich angezeigt werden, parallel steht  eine  Ansicht  für  zeilenbasierte  Programmierung zur Verfügung. Je nach Anwendungsfall kann per Knopfdruck zwischen den Ansichten umgeschaltet werden. Genauso verschieden wie die Anwendungsfälle sind  die  Anforderungen  bei  der  Implementierung  der
Prüfabläufe.  Mit  seinem  neuen  Workflow-Konzept  erlaubt  OTX  Studio  in  der  aktuellen  Version  eine Entkopplung von Diagnoseexpertise einerseits und OTX-spezifischem Expertenwissen andererseits. Tastaturgewohnte Programmierexperten können ohne zwingende Mausbedienung schnell detaillierte Programmsequenzen  erstellen.

Dazu  steht  der  komplette Umfang der im Standard definierten Erweiterungen zur Verfügung. Vorbereitend können so von Anwendern mit OTX-Expertenwissen wiederverwendbare Prozeduren mit wenigen Mausklicks als Bibliothek gespeichert werden. Demgegenüber steht der Diagnoseanwender ohne tiefere Programmierkenntnisse, der seine Abläufe im sog. „Komfortmodus“ erstellt und dabei die durch den OTX-Experten vorbereiteten Prozeduren verwendet. Der Komfortmodus des OTX Studio hat gezielt den Steuergeräte Verantwortlichen im Blick und kommt mit einer reduzierten Ansicht in der Oberfläche aus, die nur Zuweisungen, Prozeduraufrufe und Strukturierungselemente umfasst. Auswertung von Ergebniswerten und die Konfiguration von Fehlerbehandlungen erfolgen im Komfortmodus in vordefinierten Dialogen durch einfaches An- und Abwählen von Checkboxen.

OTX Studio setzt auf das Grundsystem von Softings Diagnostic Tool Set 8  auf.  Die  OTX-Laufzeitumgebung ist in den Entwicklungstester DTS 8 Monaco integriert. Diese Komplettlösung für die Fahrzeugdiagnose ermöglicht es, Diagnosefunktionen und Prüfabläufe zu  erstellen,  zu  verifizieren  und  im  Bedarfsfall  zu  aktualisieren.

Weiterführenden Informationen www.softing.com/otx


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/234723_70794/rp-hosting/9675/10677/typo3cms/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar