Datenintegration für IoT- und Industrie 4.0-Anwendungen

dataFEED_OPC_Suite_REST_2_610x245px

Der auf der diesjährigen HMI bereits als Beta-Version vorgestellte REST Connector, ermöglicht die Integration von Daten aus einer Vielzahl von Geräten in Automatisierungsnetzen in Anwendungen, die REST Protokolle unterstützen. Datenquellen können z.B. Steuerungen führender Hersteller wie Siemens, Rockwell, Mitsubishi und B&R sein, oder auch OPC UA oder OPC Classic Server. Zusammen mit dem zweiten neuen Feature, der Unterstützung des schreibenden Zugriffs auf NoSQL-Datenbanken wie etwa MongoDB, ist die dataFEED OPC Suite bestens gerüstet für IoT- und Industrie 4.0-Anwendungen. REST-Protokolle werden insbesondere zur Kommunikation mit cloud-basierten Anwendungen eingesetzt, wie etwa dem Production Performance Manager von Bosch Software Innovations. NoSQL-Datenbanken ermöglichen die hoch performante Verarbeitung sehr großer Datenmengen und sind damit oft Basis für fortschrittliche Analyseverfahren („Big Data Analytics“), die z.B. für vorausschauende Wartung eingesetzt werden können.

„Eine wesentliche Herausforderung für die erfolgreiche Umsetzung von innovativen IoT- und Industrie 4.0-Anwendungen ist die effiziente und zuverlässige Bereitstellung von Produktionsdaten“, sagt Andreas Röck, Produktmanager Data Integration bei Softing Industrial. „Die dataFEED OPC Suite bietet unseren Kunden und Partnern umfangreiche Möglichkeiten, diese Anforderungen an Datenintegration einfach, flexibel und zukunftssicher umzusetzen.“

Softings dataFEED OPC Suite vereint alle Komponenten für die OPC- und IoT Cloud-Kommunikation in einem umfangreichen Komplettpaket. Zusätzlich zur integrierten REST Schnittstelle ermöglichen das MQTT Gateway und die Unterstützung von OPC UA die einfache Integration älterer und neuer Steuerungen in Cloud-Lösungen wie z.B. Microsoft Azure oder IBM Bluemix. Eine moderne Benutzeroberfläche mit intelligenten, praxisorientierten Voreinstellungen und intuitiver Benutzerführung reduziert Systemintegrationsaufwände und bietet Anwendern optimale Nutzbarkeit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.