Industrie 4.0 für den Mittelstand

Softing_Schulung_Industrie_4-0_626x251px

Profitables, nachhaltiges Wachstum mit neuen, datenbasierten Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen soll das Ergebnis von Industrie 4.0 sein. Aber wie sieht die praktische Umsetzung in mittelständischen Unternehmen aus und ab welchem Zeitpunkt lässt sich damit Geld verdienen? Das neue Seminar der Softing Academy, bietet Antworten auf diese Frage.

Nach einer Einführung in die theoretischen Grundlagen von Industrie 4.0 werden praktische Beispiele für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0-Konzepten vorgestellt. Das Thema „Daten als Basis neuer Produkte und Geschäftsmodelle“ wird in einem gesonderten Abschnitt behandelt.

„Industrie 4.0 Anwendungen kann man nicht einfach von der Stange kaufen. Es bedarf einer firmenspezifischen Strategie für die Umsetzung. Wir zeigen im Seminar, wie lukrative Konzepte für Industrie 4.0 aussehen können und wie man sie auf die spezifischen Bedürfnisse des eigenen Unternehmens umsetzen kann“, sagt Referent Frank Iwanitz, ehemals Produktmanager bei Softing und jetzt selbständiger Technologieberater.

Am Ende soll den Teilnehmern klar sein, was Industrie 4.0 für ihre Firma bedeuten kann. Sie bekommen außerdem ein Verständnis für die verwendbaren Technologien und nehmen Ideen für die gewinnbringende Umsetzung von Industrie 4.0 mit nach Hause.

Der nächste Termin ist am 04. Juli 2017. Weitere Informationen und Anmeldung hier: https://industrial.softing.com/de/services/schulungen/industrie-40.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.